at

PORN

COVID19

UPDATE 06.06.2020

Dieses Statement ist auf Grund der aktuell verfügbaren Informationen verfasst worden. Sollten sich die Umstände wesentlich ändern, werden unten aufgeführte Punkte entsprechend angepasst werden.

Bund und Länder haben sich auf die schrittweise Öffnungen des öffentlichen Lebens geeinigt.
Aufgrund der stark rückläufigen Neuinfektionen und der geringen Anzahl der aktuell Infizierten in Deutschland (Stand 04.06.2020: weniger als 7000)
kann hierzulande eine Hardcore-Produktion unter Beachtung folgender Massnahmen verantwortet werden, sofern keine gesetzlichen Bestimmungen davon berührt werden.

1. Personen, insbesondere Darsteller*Innen mit Vorerkrankungen wie z.B. COPD, Bluthochdruck, Diabetes, Herzschwäche, Asthma oä sollten nicht drehen.
2. Es halten sich so wenig wie möglich Personen am Set auf.
3. Der Raum, in welchem gedreht wird, sollte entsprechend groß sein. Richtwert: 20qm/Person
4. Klimaanlagen sind unbedenklich, Lüfter/Ventilatoren in geschlossenen Räumen sind nicht erlaubt. Am besten die Location regelmäßig stoßlüften.
5. Das Team trägt Nase-Mund-Schutz und hält einen Mindestabstand von 1,5m zu anderen ein.
6. Jedes Teammitglied bewegt/bedient/fasst nur sein eigenes Arbeitsgerät an.
7. Nach wie vor lassen sich die Protagonisten auf folgende sexuell übertragbare Krankheiten testen:

HIV1 + HIV2

Hepatitis B

Hepatitis C

Neisseria gonorrhoeae (Tripper)

Lues (Syphilis)

Chlamydien

und zusätzlich

SARS-Covid19 Antikörpertest, 2-bandig

Bei Hepatitis B kann alternativ auch eine Impfung nachgewiesen werden.
Beim Nachweis von SARS-Covid19 – Antikörpern spielt das Alter des Tests keine Rolle.
Alle anderen Nachweise sollten möglichst zeitnah erstellt werden.

8. Die Protagonisten sind gehalten, sich nach den Tests möglichst wenig einem Infektionsrisiko auszusetzen.
D.h. wann immer es geht auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten, bei Aufenthalt mit mehreren Menschen in geschlossenen Räumen einen Nase-Mund-Schutz tragen,  Sicherheitsabstand einhalten.

9. Vor dem Dreh wird von allen Beteiligten die Körpertemperatur gemessen. (Richtwert 37,8º) Bei Auffälligkeiten hat der Betreffende das Set zu verlassen und sich untersuchen zu lassen.

10. Nach dem Dreh achten vor allem die Protagonisten darauf, ob sie Corona-typische Symptome entwickeln.

Häufigste Symptome:
Fieber
Trockener Husten
Müdigkeit
Seltenere Symptome:
Gliederschmerzen
Halsschmerzen
Durchfall
Bindehautentzündung
Kopfschmerzen
Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns
Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag
Schwere Symptome:
Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit
Schmerzen oder Druckgefühl im Brustbereich
Verlust der Sprach- oder Bewegungsfähigkeit

Werden alle oben genannten Tests und Vorsichtsmaßnahmen eingehalten, ist ein Dreh mit vertretbarem Risiko zu verantworten.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass immer noch ein Restrisiko besteht, sich anzustecken.

Alle am Dreh Beteiligten unterschreiben eine Erklärung, dass sie sich des Risikos einer Ansteckung bewusst sind und sich vor- und nach dem Dreh verantwortungsbewusst verhalten.

 03.04.2020

Europäische Pornofilmproduzenten erklären freiwilligen Drehstopp

Bis auf Weiteres erklären wir, die Unterzeichner, einen freiwilligen Drehstopp aufgrund der Corona Pandemie.

Damit übernehmen wir den Aufruf der FREE SPEECH COALITION vom 16.03.2020

Quarantänemaßnahmen, intensive Handhygiene und körperlicher Abstand verlangsamen die Verbreitung von Covid19. Einschneidende behördliche Maßnahmen schränken soziale Kontakte ein. Betriebe sind geschlossen, sportliche Aktivitäten und Massenveranstaltungen untersagt.

Daher halten wir es aktuell für unverantwortlich, Filmproduktionen zu organisieren, bei denen sich alle Beteiligten einem hohen Infektionsrisiko aussetzen, das sie dann auch noch nach draußen tragen können.

Wer in dieser Situation das Leben anderer vorsätzlich aufs Spiel setzt, handelt kriminell.

Daher werden wir keinen Content akzeptieren, der nach dem 18. März erstellt worden ist und fordern auch alle unsere Vertriebspartner dazu auf, entsprechend zu handeln.

Ausnahmen sind Solo-Produktionen, sowie Drehs mit im Haushalt lebenden Partnern, wenn dazu ein Nachweis beigebracht werden kann.

Das bedeutet für alle Mitwirkenden drastische finanzielle Einbußen. Das bedauern wir sehr und hoffen, dass jeder einen guten Weg findet, diese persönliche Krise durchzustehen. Zumal der Stopp von Dreharbeiten, bei denen ein körperlicher Abstand nicht einzuhalten ist, möglicherweise noch sehr lange dauern wird.

Unserer Einschätzung nach kann man erst dann wieder unbeschwerter miteinander umgehen, wenn flächendeckende Tests, Impfungen oder brauchbare Medikamente gegen das Virus existieren.

Sobald gesicherte Informationen vorliegen, wann und wie Produktionen wieder aufgenommen werden können, ohne dass unmittelbar Beteiligte gesundheitlich gefährdet sind, werden wir dies bekannt machen.

Bleiben Sie gesund und halten Sie Distanz, damit wir so schnell wie möglich wieder Produktionsteams zusammenrufen können.

 

 

000Magmafilm_-_Logo
PhotoSize
LaraCumKitten

Supporters

Alina Lamour – actress

ATM adult talent modeling LA

Bobby Bang – actor

Chris Hilton – actor

Jason Steel – actor

Lana Vegas – actress

Lina Mila – actress

Melina May – actress

MVZ Labor Weissensee 

Nuskeau – camera

Porno Klaus – entertainer

St. Pauli Nachrichten – Deutschlands Lustblatt Nr. 1 

Tim Grenzwert – producer

T.S.Allan – producer